Schnell, korrekt und preiswert

Maschinelle Übersetzungen

Maschinelle Übersetzung – mit Light oder Full Post-Editing

Maschinelle neuronale Übersetzungssysteme haben sich in den letzten Jahren hinsichtlich Qualität und Einsatzmöglichkeiten enorm weiterentwickelt!

Mit einem professionellen Prozess und den entsprechenden Tools lassen sich heute schon maschinelle Übersetzungen auf hohem Niveau anfertigen. Die maschinelle oder automatisierte Übersetzung (MÜ oder MT für engl. machine translation) wird durch eine sogenannte Engine – ein speziell trainiertes Computerprogramm – angefertigt. Im Anschluss wird der MÜ-Output von qualifizierten Post-Editor:innen geprüft. 

Mit einer maschinellen Übersetzung mit Full Post-Editing kann die Qualität einer Humanübersetzung erreicht werden. Die Anforderungen an diesen Prozess beschreibt die Norm DIN ISO 18587 für das „Posteditieren maschinell erstellter Übersetzungen“, nach der wir zertifiziert sind.

Entscheiden Sie den Weg in die Zukunft. Maschine oder Mensch

  • die maschinelle Übersetzung ist preiswert.
  • die maschinelle Übersetzung ist schnell.
  • die maschinelle Übersetzung ohne entsprechende Tools und Post-Editing ist oft nicht richtig, vollständig und verständlich.

Für bestmögliche Qualität empfehlen wir maschinelle Übersetzungen mit Full Post-Editing. 

Was bedeutet „Full Post-Editing“?

Unter Full Post-Editing versteht man die Überprüfung der maschinellen Übersetzung im Vergleich mit dem Ausgangstext. Beim Full Post-Editing werden folgende Punkte berücksichtigt, sodass ein korrekter, verständlicher und stilistisch angemessener Zieltext entsteht:

  • Verständlichkeit
  • Entsprechung des Inhalts von Ausgangstext und Zieltext
  • konsistente Terminologie
  • korrekte Grammatik, Rechtschreibung, Zeichensetzung, Semantik
  • Anpassung von Datums- und Zeitangaben, Maßeinheiten, Währungen etc.
  • korrekte Formatierung
  • Eignung für Zielgruppe und Zweck
  • Bearbeiten anstößiger, unangemessener oder kulturell inakzeptabler Inhalte
Eine preiswerte Alternative ist eine maschinelle Übersetzung mit Light Post-Editing

Beim Light Post-Editing geht es darum, so wenige Änderungen wie möglich an der MÜ-Rohausgabe vorzunehmen, um die Übersetzung verständlich, sachlich und grammatikalisch korrekt zu machen. 

Zum Light Post-Editing gehören: 

  • nur Korrektur von sinnbeeinflussenden Grammatik- und Rechtschreibfehlern
  • verwirrende Sätze teilweise oder vollständig umschreiben
  • maschinell verursachte inhaltliche Fehler beseitigen
  • unnötige oder zusätzliche Übersetzungsalternativen, die von der neuronalen Maschine generiert wurden, zu löschen

Der lokalisierte Text muss die Bedeutung der Ausgangskonzepte korrekt wiedergeben. Es werden nur schwerwiegende Fehler wie unverständlicher Inhalt und sinnverfremdende Fehler oder falsche Terminologie berücksichtigt. Der daraus resultierende Inhalt mag roboterhaft klingen, aber er ist flüssig genug, dass die Leser:innen den Sinn verstehen. Die Schlüsselbegriffe für Light Post-Editing sind “sachliche Korrektheit” und “verständlich genug”. 

Was sind die Vorteile der maschinellen Übersetzung?

Schnelligkeit: Bei zeitkritischen Projekten kann eine maschinelle Übersetzung deutlich schneller als eine Humanübersetzung sein, je nach Projekt ca. 2-3x so schnell.

Kosten: Die Kosten für eine maschinelle Übersetzung betragen je nach Projekt nur etwa 50-60 % einer Humanübersetzung.

Translation Memorys: Bereits vorhandene Inhalte können wiederverwendet. Dies sorgt für Konsistenz, Genauigkeit und Vollständigkeit.
Immer dann, wenn Sie eine Übersetzung besonders schnell oder besonders kostengünstig benötigen, ist zu überlegen, ob sich eine maschinelle Übersetzung lohnen würde. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass Ihre bereits vorhandenen Translation Memorys in Kombination mit der Engine eingesetzt werden, um die Übersetzungsgeschwindigkeit möglichst effizient zu steigern.

Bei welchen Texten kann die maschinelle Übersetzung durchgeführt werden?

Im Rahmen der Projektplanung ist zu prüfen, ob der betreffende Text sich überhaupt für MÜ eignet. Dabei ist vor allem der Verwendungszweck der Übersetzung sowie die Qualität des Ausgangstextes zu berücksichtigen.

Texten mit diesen Merkmalen sind nicht ohne Weiteres für maschinelle Übersetzungen geeignet:

  • Sicherheitsrelevanz (Rechts-, Personen-, Maschinensicherheit)
  • Texte mit vielen Namen (Produktlisten, Produktbeschreibungen)
  • juristische Texte
  • Marketingtexte, Werbeslogans/-texte (Transkreation)
  • Texte, die viele Fehler enthalten oder schlecht formatiert sind
  • hoch spezialisierte Texte, für die noch kein ausreichendes Datenmaterial vorhanden ist

Wenn Sie zudem an Normen und Richtlinien (CE, VDE, Maschinenrichtlinie, ISO-Normen, IEC 82079 usw.) gebunden sind, ist zudem meist eine Humanübersetzung mit Revision nach ISO 1710 erforderlich.

Unsere Sprachkombinationen für maschinelle Übersetzungen:

Verfügbar für folgende Sprachrichtungen aus dem Deutschen
Verfügbar für folgende Sprachrichtungen in das Deutsche

Haben wir Ihre Frage noch nicht beantwortet?

Lesen Sie mehr zum Thema Maschinelle Übersetzung in unseren FAQ:

Foto Torsten Schulze
Ansprechpartner

Beiträge zum Thema Maschinelle Übersetzungen

Medizintechnik – eine lebenswichtige Industrie

19. Oktober 2023
Schon lange ist die Medizintechnik ein bedeutender Zweig der deutschen Wirtschaft. Spätestens jedoch seit der aktuellen Corona-Pandemie ist sie nahezu in aller Munde. Durch neue EU-Regularien …

Mithilfe eines Styleguides die Qualität bei Texterstellung und Übersetzung steigern

11. Oktober 2023
Wenn es um technische Dokumentation und Texterstellung geht, stellt sich stets die Frage nach der Einheitlichkeit und Qualität der Dokumente, besonders, wenn mehrere Personen an dem Prozess …

Übersetzungsgerechtes Schreiben: Beispiele

8. Juni 2022
Beispiele aus dem Alltag eines Übersetzers. Übersetzungsgerechtes Schreiben tut jedem Text gut. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich lese unheimlich gerne reale Beispiele aus dem Leben.

Für technische Texte: Formatierung ist das das A und O

13. April 2022
Im ersten Teil dieser Blog-Serie zu übersetzungsgerechtem Schreiben haben wir uns bereits angesehen, warum diese Art zu schreiben überhaupt sinnvoll sind und welche Vorteile sie bringen kann. Im zweiten Teil sind wir tiefer in die Thematik eingestiegen …

Warum Terminologie und kontrollierte Sprache die Basis für übersetzungsgerechtes Schreiben ist

24. März 2022
Im ersten Teil dieser Blog-Serie haben wir uns die Vorteile von übersetzungsgerechtem Schreiben angeschaut und aufgezeigt, dass hierdurch Kosten, Zeit und Qualitätseinbußen gesenkt werden können. Nun wenden wir uns einem zentralen Punkt des übersetzungsgerechten Schreibens zu: der Terminologie.

e-Book zum Thema

Wir haben für Sie ein kostenloses eBook zum Thema Maschinelle Übersetzung mit Full Post-Editing erstellt. Dieses können Sie sich im Downloadbereich herunterladen.

Ihr persönliches Angebot

Wenn Sie einen technischen Text professionell übersetzen lassen möchten, kontaktieren Sie uns oder fordern Sie hier direkt Ihr kostenloses Preisangebot an. Ihre persönliche Ansprechperson im Projektmanagement betreut Sie individuell.

Verwendete Technologien

Technologien die für diese Leistung eingesetzt werden

Translation Memorysysteme

Translation Memorys

Qualitätsverbesserung und Zeitersparnis, die sich auszahlt!

Sliderbild Terminologie Datenbank

Terminologie-Datenbank

Konsistente Terminologie für Ihre Fachtexte und Ihr Unternehmen!

Sie haben Fragen?

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen und Informationen zur Verfügung.